Aus „Reha Sport Unna“ wird „Reha Team Unna“.
Eine Physiotherapie-Behandlung und Rehasport sind oft in sich greifende Zahnräder. Damit das in Zukunft noch besser gelingt, haben sich Physiotherapie und der Rehasport im Harger Gesundheitszentrum zusammengeschlossen.

Zeit für eine Veränderung – heißt es im Reha Sport Zentrum Unna. Denn die
Physiotherapie und der Rehasport im Harger Gesundheitszentrum werden ab
dem 1. September nicht mehr zwei unterschiedliche Unternehmen sein, sondern haben zusammen das „Reha Team Unna“ gegründet. Stephen Hutmacher, der seit 2013 bei RehaSport Unna arbeitet und dort als Betriebsleiter tätig war, und Physiotherapeut Christian Kurz, werden das Reha Team Unna ab September leiten.

„Personell hat sich kaum etwas getan. Das bewährte Team bleibt bestehen und
wird zukünftig durch ein bis zwei neue Mitarbeiter unterstützt“, sagt Christian Kurz.
Stephen Hutmacher ist mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich des
Rehabilitationssports ein wichtiger Bestandteil – auch für die Physiotherapie. Mehr als zuvor kann jetzt Hand in Hand gearbeitet werden – für die Patienten ein Riesenvorteil.

Ansonsten werden die Patienten die Veränderung zunächst aber nicht bemerken. „Der Betrieb läuft ganz normal weiter“, sagt Christian Kurz. Peu à peu soll es aber doch einige Änderungen im neuen Reha Team Unna geben. Denn das junge Team brennt darauf, sich mit eigenen Ideen und Vorschlägen einzubringen, um das Angebot für die Patienten noch attraktiver und vielseitiger zu gestalten. So wird es unter anderem zu einer Vergrößerung der Trainingsfläche kommen, außerdem sollen neuwertige und Moderne Trainingsgeräte angeschafft werden und der Warte- und Kursbereich soll verschönert werden.

„Was genau sonst noch wie verändert wird, das können wir zum heutigen Zeitpunkt noch gar nicht genau sagen“, erklärt Christian Kurz. „Denn wir wollen jetzt nichts schnell übers Knie schlagen, sondern mit sinnvollen Ideen und Veränderungen das Reha Team Unna für unsere Patienten attraktiv machen.“ Der Schwerpunkt soll – wie
auch jetzt schon – aber auf dem Gesundheitssport liegen.
„Wir sind und werden kein Fitnessstudio“, sagt der Geschäftsführer vom Reha Team
Unna. Trotzdem sei es angedacht, in Zukunft auch ein Angebot für jüngere Menschen zusammenzustellen, wie beispielsweise Fitness Kurse.

Eine individuelle Betreuung, sowie der Gesundheitsaspekt eines jeden Einzelnen stehen aber weiterhin an allerhöchster Stelle. Das Reha Team Unna freut
sich auf das, was kommt und möchte weiter mit voller Motivation, Tatendrang und Leidenschaft an dem persönlichen Zielen ihrer Patienten